Start

Sie sind hier: Startseite >> Science ticker

Portal
· Home
· Forum
· Galerie
· Weblinks
· Lexikon
· Mitarbeit
· Newsfeed
· Kontakt
Astronomie
Wissenschaft+Forschung
· Astronomie
· Biologie
· Chemie
· Physik
· Quiz
· Wissenschaftl. Methodik
Regenerative Energien
Aphorismen
"Millionen Menschen wollen unsterblich sein, wissen aber nicht, was sie an einem verregneten Sonntagnachmittag mit sich anfangen sollen." Harald Lesch 

:: Science - Ticker ::

Matheon-Professor Günter Ziegler als Günter Jauch der Mathematik
11.01.2007 | 10:03 Uhr

Am 16. Januar werden im Rahmen der MATHeON-Vortragsreihe nicht nur die Preise an die Gewinner des Mathekalenders übergeben, sondern erstmals steht auch ein Mathe-Quiz live und mit Publikum auf dem Programm.

Etwas aus dem Rahmen fällt diesmal der regelmäßige Mathematik-Vormittag MathInside des DFG-Forschungszentrums MATHEON an der Berliner Urania. Nach einem Vortrag stehen diesmal die Verleihung der Preise an die Gewinner des MATHEON-Adventskalender und die Premiere eines Live-Mathematik-Quiz auf dem Programm. MathInside richtet sich an Schülerinnen und Schüler und will die spannenden Seiten der Mathematik aufzeigen. MathInside findet am 16. 1.2007, ab 9.30, im Humboldt-Saal der Urania, An der Urania17, 10787 Berlin statt. Karten gibt es bei der Urania (www.urania-berlin.de).

Matheon-Professor Günter Ziegler hatte im vergangenen Jahr für das Magazin „Focus“ eine Reihe von Fragen entwickelt, mit denen die Leser der Zeitschrift ihr Mathematikwissen testen konnten. Daraus entstand die Idee, ein Mathe-Quiz live und mit Publikum zu veranstalten. Bei dem Quiz werden vier Schülermannschaften, bestehend aus jeweils zwei Mitgliedern, gegeneinander antreten. Insgesamt 12 Fragen wird Günter Ziegler stellen und für jede vier Antworten vorgeben. Die Rater müssen sich dann für eine Antwort entscheiden. Zunächst verdeckt, denn Günter Ziegler wird erst noch das Publikum befragen, das sich per Handheben für eine Antwort entscheiden kann und erst danach werden die Antworten der Quizteilnehmer aufgedeckt. Die Gewinnermannschaft bekommt schließlich einen Preis. „Aber“, so Günter Ziegler, „natürlich sollen alle als Gewinner nach Hause gehen, weil wir das Quiz möglichst humorvoll gestalten wollen und damit zwar keine Million wie Günter Jauch, aber viel Spaß an der Mathematik versprechen können“.

Um Gewinner geht es auch schon davor, wenn die Preisträger des Adventskalenders 2006 geehrt werden. Am digitalen Mathekalender des MATHEON hatten sich weltweit wieder weit über 9.000 Schülerinnen und Schüler, aber auch Erwachsene beteiligt. Da diesmal der Schwierigkeitsgrad etwas erhöht worden war, schafften es nur sieben Teilnehmer, alle 24 Matheaufgaben richtig zu lösen. Über 20 Sponsoren ermöglichen es dem MATHEON, insgesamt 69 Haupt-, Neben- und Trostpreise zu vergeben. Dank dieser Unterstützung ist es auch möglich, den meisten Gewinnern die Preise auf der Urania-Veranstaltung in Berlin persönlich zu überreichen. Gesamtsieger wurde diesmal Tamás Korodi aus Rosenheim in Bayern. MATHEON-Sprecher Prof. Martin Grötschel und Gerd Pasch vom Deutschlandfunk, dem Medienpartner des Adventskalenders, werden die Preise überreichen.

Eingeleitet wird der Tag von MATHEON-Wissenschaftlerin Heike Siebert, die in ihrem Vortrag „Vom Bakterien Fressen und Fliegen Basteln“ zeigen wird, dass Mathematik Antworten auf die Frage bereit hält, warum Zellen bei Lebewesen die unterschiedlichsten Funktionen ausüben, obwohl sie die gleichen Gene besitzen.

Quelle:

» DFG-Forschungszentrum MATHEON (Pressemitteilung)


Bücher zum Thema:  Wer wird Millionär?  


vorige News

 

wiki.sah

Seite empfehlen  Weblinks  Sitemap  Community  Lexikon  Newsmeldungen
Volltextsuche
Regenerative Energien
Werbung